MFH, Ludwigsburg-Möglingen

Nachverdichtung mit lebendigem Wohnungsmix

In einem Wohngebiet aus den 70er Jahren entsteht in einer Baulücke ein Mehrfamilienhaus mit insgesamt 20 Wohneinheiten.
Im Erdgeschoß bespielt und belebt ein Café den neu entstehenden Quartiersplatz auf der Südseite. In den Ebenen 1-3 findet sich ein Mix aus unterschiedlich großen Wohnungen, darunter z.T. auch kostengünstiger Mietwohnungsbau. Auf den letzten beiden, zurückspringenden Etagen entstehen Penthousewohnungen.
Die meisten Wohnungen in dem Nord-Südlängsbaukörper sind durchgesteckt, so dass sie trotz des kompakten Baukörpers von einer zweiseitigen Ost-West Belichtung profitieren. Alle

Wohnungen verfügen über eine Westloggia als Erweiterung des Wohnraumes.

Baubeginn
2018