Kinderhaus, Hüttlingen

Wir sind klein aber wichtig!

Dieser Satz stand im Mittelpunkt der Konzeption für das Kinderhaus. In enger Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung, der Kindergartenleitung und der Katholischen Kirchengemeinde entstand in Hüttlingen ein Vorzeigeobjekt, das architektonisch besticht und mit seiner besonders kindgerechten Konzeption überzeugt.

Dies beeindruckte auch international: So erhielt die "Arche Noah" bereits zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen und das Projekt wurde weltweit veröffentlicht.

Die Maßstäblichkeit greift sowohl im Großen als auch im Kleinen überall die kindlichen Proportionen auf und unterscheidet nochmals zwischen Krippen- und Kindergartenkindern.

Sinnesfreude wird für die Kleinen im ganzen Haus erfahrbar: die Gruppenräume erhalten durch die erhöhten Raumbereiche zweiseitig Licht von SO und SW, so dass der Tagesverlauf sichtbar wird. Das Gebäude ist Licht durchflutet durch raumhohe Verglasungen, Oberlichter und das Atrium. Einschnitte gliedern den Baukörper und bieten von allen Stellen im Haus Blicke nach draußen in den Garten. Eine gezielte Farbgebung kennzeichnet die einzelnen Bereiche, dient den Kindern als Orientierung und verstärkt die Lichtstimmungen zusätzlich.

Für verschiedene Aktivitäten gibt es unterschiedliche Raumzonen wie z.B. Sitzmulde und Baumhausgalerie. Akustikelemente sorgen für "Sprachverständlichkeit" und Erleichtern das Erlernen der Sprache.

Nicht zuletzt waren auch die Themen Ökologie, Ökonomie und Nachhaltigkeit beim Bau entscheidend: durch den kompakten Baukörper und den hohen Dämmstandard ist der Energieverbrauch niedrig. Beheizt wird das Gebäude über eine Wasserwärmepumpe. Alle Räume sind mit einer Fußbodenheizung ausgestattet. Vorteil: Durch die große Heizfläche ist der Einsatz einer zukunftsfähigen Niedrigenergietechnik möglich, die Räume werden so auch nicht

überheizt und reizbar trocken. Außerdem spielen Kinder in erster Linie auf dem Boden und haben es so überall wohlig warm. Für ein gesundes Klima in den Räumen sorgt außerdem eine Lüftungsanlage mit Wärme-Rückgewinnung, durch die der Energieverbrauch weiter minimiert wird.   

 

Auszeichnungen Baujahr
s.o. 2010