Haus, Ostalbkreis

Darf es eine Scheibe mehr sein?!

Ein Grundstück auf dem Land: Westhang mit unverbaubarer Aussicht, rechts und gegenüber bereits bestehende Wohnbebauung, links ein weiterer Bauplatz.
Die Familie wollte den Ausblick genießen und wünschte sich ein offenes Wohnen mit viel Licht. Gleichzeitig sollte die Privatsphäre geschützt sein.

Um vom Blick auf die angrenzenden freien Wiesen und Felder zu profitieren wurde der Wohn/Essbereich in das OG gelegt. Aufgrund der Hangsituation ist der Garten trotzdem sowohl von der Terrasse im OG als auch vom EG direkt zugänglich.


Eine vorspringende Wandscheibe, in die eine Sitzbetonbank integriert ist, schützt den Terrassen und auch Wohn/Essbereich vor neugierigen Blicken. Eine weitere ist vor das Atrium geschoben und schützt so die Privatsphäre im Wohn/Arbeitsbereich.
Dieses bepflanzte Atrium zwischen Arbeits-und Wohnbereich ermöglicht ein ungestörtes Arbeiten mit Sichtkontakt zur Familie.

Baujahr
2012