Haus, Affalterwang

Stein auf Stein

Ein Boden voller Steine, der nur bis zu 1m unterkellert werden kann. Und eine beengte Grundstückssituation, die eine gute Belichtung ausschließlich von der Südseite her möglich macht. Aufgrund dieser Gegebenheiten entschied man sich bei diesem Neubau für den Split-Level-Haustyp!

Die Vorteile?

Alle Individualräume im OG, die nach Norden hin orientiert sind, erhalten durch das Split-Level-Konzept ausreichend Sonne von Süden.

Ebenso das Arbeitszimmer im „Kellerbereich“, das durch einen vorliegenden  Tiefhof zusätzlich an Raum und Licht gewinnt.

Durch das Split-Level befindet sich das EG außerdem 1,5 m über Geländeniveau. Im Ess-/Wohnbereich – drinnen wie draußen – sitzt man somit auf Höhe der Baumkronen – was eine wunderschöne Atmosphäre schafft.

Wie bei allen Objekten wird auch an diesem Haus deutlich wie intensiv sich die Architekten mit dem Thema Belichtung und Aussicht auseinandersetzen. Die Räume sind lichtdurchflutet, zusätzlich setzen sorgsam überlegte Details unaufgeregt aber wirkungsvoll Akzente. So z.B. das am Boden liegende Fenster im Wohnzimmer das die Nachbarschaft ausblendet und einen

atmosphärischen Blick ins grüne Blattwerk bietet. Gleichzeitig fängt es die tief stehende Abendsonne ein und taucht das Wohnzimmer in ein stimmungsvolles Licht.

Übrigens: Die Steine, die man erwartungsgemäß beim Aushub der Baugrube fand wurden bereits im Vorfeld in die Gebäudekonzeption mit einbezogen: Sie finden sich nun in der Natursteinfassade wieder und böschen den Garten ab!

Konzept Baujahr Veröffentlichung
Split-Level-Haus 2010 Villas - Superb Residental Style